Terminänderung bei den GVSH Mannschaftspokale 2020

Den vorläufigen GVSH Wettspielkalender 2020 finden Sie HIER.

Der fünfte Termin der GVSH Mannschaftspokale musste auf der GVSH Spielführersitzung vom 22. August auf den 15. August verschoben werden.

Die voraussichtliche Termine der GVSH Mannschaftspokale 2020 sind nun 16. Mai,6. Juni, 20. Juni, 18. Juli, 15. August.
Nachholtermin: 12. September. Die AK 70 gemischt spielt jeweils 2 Tage später am Montag.

Der Grund der Verschiebung ist diese E-Mail des DGV (Verschiebung DMM Ak 50 um eine Woche nach vorne):
"Leider hatte sich in der vorherigen Version des DGV Kalenders ein Fehler eingeschlichen, den wir nun korrigiert haben. Dies hat zur Folge, dass die DMM AK 50 der Damen und Herren vom 21. - 23. August, zeitgleich mit der DM AK offen, stattfinden wird. Dadurch ermöglichen wir den AK 50 Spielern die Anreise zur Europa-Mannschaftsmeisterschaft."

 

Finale MM von SH der Mädchen und Jungen



Beim Finale der Mannschaftsmeisterschaften der Mädchen und Jungen am 28./29.09 im GC Kitzeberg gewann der GC am Sachsenwald bei den Jungen und der GC Altenhof bei den Mädchen. Die Sieger in den AK 14, 16 und 18 sowie die Ergebnisse und Siegerfotos finde Sie HIER.

Norddeutsche Meisterschaft der Damen und Herren


Die Norddeutsche Meisterschaft der LGV SH, HH, MV, BB und NSB fand am 21./22.09. im GC am Hockenberg statt. Bei den Herren gwann Lukas Joel Hendricks (Burgdorfer GC) und bei den Damen siegte Josina Bergmann (G&LC Berlin Wannsee).

Ergebnisse und Siegerfotos finden Sie HIER.

Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mädchen und Jungen

Am Wochenende fanden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Mädchen und Jungen in den AK 14, 16 und 18 statt. 

Die AK 16 Mädchenmannschaft des GC Altenhof belegte den fünften Platz.


Die Sachsenwalder Jungenmannschaft der AK 18 schaffte es auf Rang 13.

Die Gesamtergebnisse aller Altersklassen finden Sie HIER.

Philipa Gollan erneut Deutsche Meisterin der AK 14

Bildquelle: DGV/Kirmeier

Rudelzhausen/Holledau - Im entscheidenden Moment da zu sein. Richtig gut zu spielen, wenn es darauf ankommt. So gewinnt man Pokale. Philipa Gollan hat das bei der Deutschen Meisterschaft der Mädchen im GC Holledau eindrucksvoll bewiesen. Nach Tag eins war sie als Zweite noch in Lauerstellung gewesen, nach 36 Löchern war sie nur noch Dritte. Aber im Endspurt war sie voll da. Mit einer bärenstarken 68er-Finalrunde schob sich die Norddeutsche an allen Konkurrentinnen vorbei und spazierte mit gesamt zwei über Par (74, 76, 68) eindrucksvoll zu Gold – und das bei strömendem Regen. „Wir im Norden wissen ja, wie man mit so einem Wetter umgeht“, sagte die überglückliche Gewinnerin.

Das hügelige Terrain im GC Holledau, der sich mit schnellen Grüns und einem insgesamt hervorragend gepflegten Platz präsentierte, war wiederum nicht der große Vorteil der Lübeckerin. „Zum Glück hatten wir noch den E-Trolley dabei.“ Ihre Marschroute für den Finaltag zahlte sich voll aus. „Ich wollte nicht schauen, was die anderen machen, sondern wollte mich nur auf mein Spiel konzentrieren. Ich habe einfach geschaut, dass ich mein bestes Golf spiele.“ Hat geklappt. Schon nach den ersten neun Löchern setzte sich Philipa Gollan von ihren Verfolgerinnen ab. „Als ich fünf Schläge vorne war, war mir schon klar, dass ich erneut den Titel holen könnte.“

Erneut deshalb, weil sie bereits vor zwei Jahren die DM der Mädchen AK 14 gewonnen hatte. Damals noch als Zwölfjährige. Die beiden Titel könne man nicht miteinander vergleichen. „Beide Meisterschaften sind unbeschreiblich schön“, so die Siegerin. Mächtig Druck auf die Spitze machte Helen Briem vom Stuttgarter GC Solitude. Auch sie spielte mit einer 71 (-1) am Finaltag großartiges Golf, konnte Philipa Gollan aber nicht mehr einholen. Briem holte mit Runden von 76, 75 und 71 Schlägen (+6) am Ende die Silbermedaille. Bronze ging an Lara Ok vom GC St. Leon-Rot, die diese nationalen Meisterschaften im oberbayerischen Rudelzhausen (Landkreis Freising) mit Runden von 75, 73 und 77 Schlägen (+9) absolvierte. Quelle: DGV

Weitere Ergebnisse

In der AK 16 der Mädchen unterlag die Hamburgerin Emilie von Finckenstein (HGC), Mitglied des HGU-Kaders, der späteren Siegerin Finja Wietschorke (GC Hannover) erst im Stechen. Hervorragende Platzierungen erreichten die beiden Altenhoferinnen Mia Lena Hoffmann (Rang 10 – 73, 75, 74) und Julia Bäumken (Rang 11 – 75, 74, 74).

In der AK 18 der Mädchen scheiterte Edna Maxime Büll vom GC Altenhof nach Runden von 93 und 87 Schlägen am Cut. Es gewann Nina Lang vom GC München Valley (72, 71, 71).

Der Titel in der AK 14 der Jungen ging ebenfalls nach Norddeutschland. HGU-Kaderspieler Emil Albers vom GC Buchholz-Nordheide verteidigte seinen Titel im Stechen (71, 67, 73). Für Alexander Hoffmeister vom GC Altenhof war nach Runden von 86 und 90 Schlägen das Turnier beendet.

In der AK 16 der Jungen scheiterte der Sachsenwalder Nikolaus Kobe mit Runden von 76 und 75 Schlägen denkbar knapp am Cut. Es gewann Tim Bertenbreiter vom GC Hösel (71, 72, 67).

Und in der Jungen AK 18 konnte GVSH-Landesmeister Martin Maximilian Gründemann seine Top-Ten-Platzierung aus dem Vorjahr erneut mit einem tollen 7. Rang bestätigen (77, 71, 75). Am Ende fehlten ihm 10 Schläge auf den späteren Sieger Laurenz Schiergen (GC Hummelbachaue). Malte Wollenhaupt, ebenfalls GC am Sachsenwald, scheiterte am Cut (77, 86).


Hier lesen Sie alle Ergebnisse.

Premiere des GVSH Talent Cup

Der GVSH hat im Bereich Breitensport ein neues Einzel-Wettspiel angeboten. Hier stand vor allem der Eventcharakter, die Motivation von jungen Nachwuchsgolfern „am Ball zu bleiben und mal in ein Wettspiel reinzuschnuppern“ und die Verbindung aus Golf und Athletik im Vordergrund. So fand der erste GVSH Talent-Cup am 8. September 2019 im Mittelholsteinischen Golfclub Aukrug e. V. mit 40 Kindern der Jahrgänge 2007 und jünger aus elf verschiedenen Golfclubs statt. Bei diesem Einzelwettbewerb spielten alle Kinder 5 Löcher Golf und durchliefen dann die 8 Spielstationen, um Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln.

Zu den Ergebnissen

Deutsche Meister der Damen und Herren stehen fest

 

Am Ende der 73. Deutschen Meisterschaften, die vom 22. bis zum 25. August zum ersten Mal im GC München Valley stattfanden, hatten Marie Coors (Frankfurter GC) und Jannik de Bruyn (GC Hösel; beide auf dem Foto zu sehen) die entscheidenden Schläge weniger auf ihrer Scorekarte. Coors lag mit -14 Schlägen nach vier Turniertagen nur einen Schlag vor insgesamt vier Verfolgerinnen. Sarina Schmidt (GC München Valley), Julia Neumann (G&LC Berlin-Wannsee) sowie Helen Kreuzer und Isabelle Schlick (beide Frankfurter GC) notierten alle -13 Schläge. Bei den Herren wurde Daniel Schmieding (-15) vom GC Olching mit zwei Schlägen Rückstand auf de Bruyn (-17) Zweiter, gefolgt von Max Brückner vom Club zur Vahr und Felix Krammer vom Münchener GC (beide -14) auf dem geteilten dritten Platz.

Aus Schleswig-Holstein waren keine Dame, aber drei Herren am Start. Alle drei verfehlten nach drei konstanten Runden dennoch den Cut für die Finalrunde. Im Einzelnen waren dies: Maximilian Owen (Förde GC Glücksburg) mit Runden von 75, 75 und 74 Schlägen; Daniel Petersen (GC Lohersand) 77, 75, 73 und Jonah Lawrenz (GC Altenhof) mit 77, 76 und 74 Schlägen.

Beste HGU-Athletin war Viktoria Maria Hund (Hamburger GC) mit Rang 10 (70, 71, 73, 70) und bester HGU-Athlet Jan Philipp Nebe (G&LC Treudelberg) mit Rang 13 (74, 71, 68, 69).

Hier lesen Sie alle Ergebnisse.

Deutsche Mannschaftsmeisterschaft AK 50


Sieger Oberliga Nord 1 der Herren Ak 50: GC Großensee
Am Wochenende fanden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Herren und Damen von der Landesliga bis zur 1. Bundesliga statt. Die AK 50 Herren Mannschaft des GC Sylt belegte in der 2. Bundesliga Nord den zweiten Platz. Die Sylter Damenmannschaft und die Herrenmannschft des GC Großensee stiegen in die Regionalliga auf. Alle Ergebnisse finden Sie HIER.

Jugend Pro-Am im G&CC Gut Bissenmoor

 

Am 5. August war der Golf & Country Club Gut Bissenmoor Austragungsort des Jugend Pro-Am 2019. Der PGA Landesverband Schleswig-Holstein lud in Kooperation mit dem GVSH und dem HGV und erstmals auch gemeinsam mit dem PGA Landesverband Hamburg zum gemeinsamen Pro-Am ein. 16 Teams mit Teilnehmern aus schleswig-holsteinischen sowie Hamburger Golfclubs vertreten jeweils durch einen Pro und drei Jugendliche im Alter von maximal 14, 16 und 18 Jahren und einer maximalen EGA-Vorgabe von -45 gingen bei optimalen Turnierbedingungen an den Start.

Hier der ganze Beitrag sowie die Ergebnisse

5. Spieltag Verbandsliga Region Nord

Die Gesamtergebnisse des letzten Spieltages der Damen und Herren in der Verbandsliga Region Nord liegen vor.

Wir gratulieren den Damen und Herren zum Aufstieg!

Länderpokal der AK50

Unser GVSH Kader ist mit einem guten 7. Platz aus Hessen zurück.
Klasse Männer!

Die Ergebnisse finden Sie HIER.

Spitzen-Golf bei der GVSH Meisterschaft der Damen und Herren


Anna Bejeuhr (GC Lohersand) und Maximilian Owen (Förde GC Glücksburg) sind die neuen GVSH Meister der Damen und Herren. Herzlichen Glückwunsch.

Die Ergebnisse finden Sie HIER.

AK50 Länderpokal 2019

26. - 27. Juli 2019 im Licher Golf-Club (Hessen)

12 Mannschaften mit Ihren besten AK50 Spieler/innen vertreten Ihren Landesverband (Baden-Württemberg, Bayern, Berlin-Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen-Bremen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz/Saarland, Sachsen-Anhalt, Sachsen-Thüringen und Schleswig-Holstein) und kämpfen um den begehrten Titel "Länderpokal AK50 Sieger 2019".

 

Für Schleswig-Holstein sind folgende nominierte Spieler am Start:

Dr. Martin Ackerhans (GC Sylt)
Christoph Eltester (GC Kitzeberg)
Rainer Feddersen (GC Sylt)
Bahman Khosravi (GC Sylt)
Ralf Lambracht (GC Altenhof)
Stefan Sievert (GC Sylt)
Dr. Nikolai Ulrich (GC Kitzeberg)

mit ihrem Kapitän Andreas Klippel (GVSH-Seniorenwart).

 

Ausgetragen wird der Wettkampf im Licher Golf-Club
Freitag, 26.07.2019: Zählspielqualifikation
Samstag, 27.07.2019: Lochwettspiel-Halbfinale in den Gruppen
Sonntag, 28.07.2019: Lochwettspiel-Finale und Platzierungsspiele

 

Wir wünschen unseren Jungs einen tollen Länderpokal
sowie ein sehr erfolgreiches Spiel mit dem gewissen Quäntchen Glück
bei hoffentlich bestem Golfwetter!

 

Aktuelle News zum Länderpokal findet man HIER auf der Homepage des ausrichtenden des Licher Golf-Clubs.

 

GVSH Meisterschaft der Damen und Herren

Die GVSH Meisterschaft der Damen und Herren findet am 27./28. Juli im GC am Sachsenwald statt. Die Startliste für die erste Runde ist Online als auch die geänderte Ausschreibung: Es wird am Sonntag auf einen Cut verzichtet. Die Startliste finden Sie HIER.

Seite 1 von 15